Holo-Light veranstaltet ersten XR Code Jam

  • XR Developer sollen neue Augmented-Reality-Applikationen mit XR-Streaming-Technologie entwickeln
  • Event findet virtuell vom 06. bis 12. Mai 2021 statt

München, 15. April, 2021  Holo-Light, ein Anbieter von immersiver Software und Technologie, ruft einen neuen Wettbewerb für XR (Extended Reality)-Entwickler ins Leben. Auf dem virtuellen XR Code Jam können angehende und professionelle Developer vom 6. bis 12. Mai 2021 Applikationen für die AR-Brille HoloLens 2 mit Holo-Lights hauseigener Remote-Rendering-Lösung ISAR SDK entwickeln. Über das Software Development Kit lassen sich datenintensive AR-Applikationen in Echtzeit über leistungsstarke Server oder die Cloud auf die HoloLens 2 streamen. Dadurch ist erstmals die Visualisierung komplexer Daten und rechenintensiver Grafikeffekte in Augmented Reality möglich.

Eine renommierte Jury, bestehend aus den Branchenexperten Mark Sage (Executive Director AR for Enterprise Alliance), Antony Vitillo „Skarredghost“ (AR/VR-Entwickler, Berater und Blogger), Heiko Ihde (VR/AR Prototyping Architect bei AWS) und Phillip Landgraf (Head of Technology bei Holo-Light), sucht nach Anwendungen, die durch den Einsatz der XR-Streaming-Technologie die Leistungsgrenzen mobiler AR-Geräte überschreiten. Die drei besten App-Einreichungen teilen sich einen Preisgeld-Pool von 3.000 Euro und erhalten ein Jahr lang kostenlosen Zugang zum ISAR SDK. 

Vorteile von XR Streaming sollen aufgezeigt werden

„Wir haben den XR Code Jam mit Blick auf die aktuellen Herausforderungen für AR/VR-Entwickler ins Leben gerufen. Der Wettbewerb soll zeigen, warum das Auslagern des Rendering-Prozesses ein ‚Game Changer‘ für die XR-Community sein kann“, so Luis Bollinger, Co-Founder und CMO von Holo-Light. „Wir freuen uns auf viele Teilnehmer und ihre Kreativität bei der App-Entwicklung. Unsere hochkarätige Jury, bestehend aus AR-Experten aus dem Unternehmens-, Infrastruktur- und Entwicklungsbereich, wird einen Eindruck von der nächsten Generation an Augmented-Reality-Anwendungen bekommen.“

Voraussetzung für die Teilnahme am XR Code Jam sind eine HoloLens 2 oder ein Android-Gerät (API Level 26+, 29 Target) und Unity. Entwickler können das ISAR SDK als Unity-Plugin in weniger als 20 Minuten in ihre eigenen Apps integrieren. Eine Kick-Off-Veranstaltung und ein ISAR Workshop am 6. Mai sollen Teilnehmern den Einstieg erleichtern. Q&A Sessions, ein Fireside Chat mit Holo-Lights Head of Technology Philipp Landgraf und eine Preisverleihung am 12. Mai komplementieren die Veranstaltung.

Die Anmeldung für den XR Code Jam ist ab sofort möglich: https://holo-light.com/xr-code-jam/

Holo-Light GmbH

Maximilianstraße 2
A-6020 Innsbruck

Talk to us
+43 (0)664 882 346 32
info@holo-light.com